Mailchimp Signup Form

Neuste Artikel

Tags

Zero Waste Rezept: Rote Beete Tarte mit Feta und Honig

Juli 7, 2019 3 min read No Comments

Zero Waste Rezept: Rote Beete Tarte mit Feta und Honig

Juli 7, 2019 3 min read No Comments

Zero Waste in der Küche braucht die richtigen Rezepte

Ich habe hin geschaut. Ich meine, so richtig gesehen, nicht einfach nur angeschaut, sondern ganz bewusst wahrgenommen. Du denkst jetzt bestimmt: Was? – Na unseren Müll natürlich.

Dabei ist mir aufgefallen, dass wir viel zu viel Biomüll produzieren. Wir haben keinen Restmüll mehr, der Eimer für Plastik & Verpackung langweilt sich gepflegt und der Papiereimer ist mäßig beschäftigt. Nur im Biomüll, da steppt der Bär. Da geht die Party ab, da wir jeden Tag kochen und bisher nicht so wirklich darauf geachtet haben. Ist ja schließlich Teil des Zero Waste Konzepts, zu kompostieren.

 

Bei vielen Gemüsesorten, wissen wir gar nicht mehr welche Teile wir essen können

Dabei ist mir aufgefallen, dass wir viel zu viel Biomüll produzieren. Wir haben keinen Restmüll mehr, der Eimer für Plastik & Verpackung langweilt sich gepflegt und der Papiereimer ist mäßig beschäftigt. Nur im Biomüll, da steppt der Bär. Da geht die Party ab, da wir jeden Tag kochen und bisher nicht so wirklich darauf geachtet haben. Ist ja schließlich Teil des Zero Waste Konzepts, zu kompostieren.

Aber dann habe ich bewusst hingeschaut und bemerkt, wie viele vermeintliche Abfälle doch noch ganz gut sind. Klar verschwenden wir keine Lebensmittel und werfen auch nichts weg, was noch essbar ist. Aber bei vielen Sachen weiß ich gar nicht, dass die essbar sind. Wenn ich ehrlich bin, wandert einiges nur in den Müll, da ich nicht weiß was ich damit machen kann oder das man überhaupt noch was damit machen kann. Da helfen auch nicht die 5 Schritte zu einer Zero Waste Küche. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

Bewußt hinschauen, neue Wege finden und Zero Waste Rezepte entwickeln.

Wenn es mir so geht, dachte ich, dann geht es dir vielleicht genauso? Deshalb gibt es heute ein weiteres Zero Waste Rezept, gegen Lebensmittelverschwendung und für mehr Achtsamkeit in unseren Küchen.

Das heutige Rezept, eine Rote-Beete-Tarte ist entstanden, da wir in unserem Saisongarten gerade sehr viel Rote Beete ernten. So frisch vom Feld mit Blättern, Stielen und allem drumherum. Früher habe ich die Blätter immer sofort abgemacht und weggeworfen. Aber das ist Quatsch, denn die Stiele und Blätter kannst du wie eine Mangold sehr gut weiter verarbeiten. Vorausgesetzt natürlich, dass du Biogemüse kaufst!

Rote-Beete-Tarte mit Blättern und Stielen, Feta, Honig und Thymian

Teig
200g Weizenmehl Typ 550 oder 1050
7 EL Raps- o. Sonnenblumenöl
1  Prise Salz
8 EL lauwarmes Wasser (eventl. etwas mehr, je nach Vollkornanteil im Mehl)

Füllung
4-6 Rote Beete
200g Feta
200g Naturjoghurt oder Frischkäse
1 Ei
Honig
Thymian
100g geriebenen Käse
Pfeffer, Salz
Sonnenblumenkerne

Für den Teig eine Schüssel mit heißem Wasser füllen, damit diese später warm ist. Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben, eine Mulde reindrücken und das Öl dazu geben. Von außen nach innen verkneten und nach und nach das Wasser dazu geben. Es sollte ein elastischer Teig entstehen. Eventuell noch etwas Öl dazu geben oder wenn der Teig zu trocken ist, mehr Wasser. Die warme Schüssel darüber stülpen und 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Rote Beete waschen und die Blätter & Stiele abschneiden. Die Knollen gibst du in einen Topf mit heißem Wasser und kochst sie etwa 20-25 Minuten. Kurz abkühlen lassen, aus der Schale drücken und in dünne Scheiben schneiden.

Die Blätter und Stiele der Roten Beete schneidest du separat in kleine Stücke und dünstest sie in einer Pfanne mit etwas Öl an. Ich gebe auch immer noch mal Gewürze dazu.

Den Feta zerbröckeln und mit Ei, Honig, Joghurt, Thymian und Pfeffer und Salz verrühren. Die Blätter und Stiele der Roten Beete dazu geben.

Den Teig ausrohlen und in ein gefettete Tarteform geben. Darauf achten, dass kein Teig überhängt. es empfiehlt sich, den Teig für 10 Minuten vorzubacken. Es funktioniert aber auch ohne, wenn es schneller gehen soll.

Dann die Rote Beete auf den Teig geben und mit der Eimasse übergießen. Zum Schluss den geriebenen Käse darüber geben.

Das Ganze muss dann bei 200°C für 30 Minuten in den Ofen, bis die Tarte eine schöne Farbe hat.

Die Sonnenblumenkerne entweder geröstet oder ungeröstet über die Tarte am Schluss streuen

Ich habe unser Abendessen noch mit glasierten Mairübchen und Salat aus unserem Garten ergänzt. Das ist das Schöne an Tarte-Rezepten, dass sie so vielseitig und wandelbar sind und eigentlich zu allem passen.

 

Dann lass dir regelmäßig die Mindful Zero Waste Briefe schicken und erhalte als Willkommensbonus die Anleitung für deine persönliche Strategie.

 

 

Noch mehr Zero Waste Ideen für Rote Beete

Wie gesagt kannst du die Blätter und Stiele der Beeten genau wie Mangold zubereiten. Mit etwas Zwiebel, Chili und gutem Olivenöl angedünstet, schmecken sie auch allein sehr gut. Wenn du die Blätter und Stiele gleich abmachst und verarbeitest, halten sich die Knollen in Zeitungspapier oder ein Baumwolltuch gewickelt im Kühlschrank etwa 2 Wochen.

Die Knollen kannst du auch roh essen, zum Beispiel geraspelt in einer Schale zusammen mit anderem Salat. Sehr köstlich ist auch Rote Beete im Salzmantel, die dafür im Ofen gebacken wird oder du schneidest sie in sehr dünne Scheiben und machst daraus Gemüsechips. Köstlich!

Ich gestehe, ich bin ein echter Rote Beete Fan. Zumindest von frischer Rote Beete. Die vakuumierten Dinger im Supermarkt würde ich immer liegen lassen.

Rote und Gelbe Beeten sind echt gesund und lecker!

 

Wie stehst du zu Roter Beete? Was zauberst du so in deiner Küche daraus? Erzähle es mir.

 

No Comments

Leave a Reply

Du willst mit der Veränderung starten?

Dann lass dir regelmäßig die Mindful Zero Waste Briefe schicken und erhalte als Willkommensbonus die Anleitung für deine persönliche Strategie.

Subscribe & Follow

×